Grünes Bauen

BDA Preis Bayern 2010

http://www.2010.bda-preis-bayern.de/preistraeger/2010/img/Deppisch_biohotel-herbst_Fotograf-Sebstian+Simon-Schels_k.jpg

(Bildqelle: www.bda-preis-bayern.de)

BDA Preis Bayern 2010 in der Kategorie Gewerbe- und Verwaltungsbau Sonderpreis Ökologie und Nachhaltigkeit des BDA Preis Bayern 2010. Biohotel im Apfelgarten, Hohenbercha, 2006

Architekt: Deppisch Architekten, Freising
Bauherr: Andreas Hörger,Biohotel + Tafernwirtschaft,Hohenbercha

„Beurteilung der Jury: Die Jury lobte die ressourcenschonende Bauweise mit nachwachsenden Rohstoffen; das Biohotel zeigt, wie zeitgemäßes nachhaltiges Bauen auf dem Land jenseits von kitschiger Rustikalität oder vordergründiger Öko-Ästhetik aussehen kann….“ da hat die Jury natürlich recht auch wenn dem BDA Bayern das ganze erst 4 Jahre nach Fertigstellung einen Preis wert war… Da zeigt zumindest dass es nicht allzuviel Konkurrenz gegeben hat in den letzten Jahren !

Das Hotel (oder eher Motel) ist auf einer StB Bodenplatte gegründet und besteht in der tragenden Struktur aus 145mm Kieferbrettschichtholz. Es besitzt eine 3fach Verglasung mit abwechselnd rahmenloser opaken Scheibe und einem gerahmten klaren Fenster mit Blick auf den Apfelgarten der Täferwirtschaft. Das Gebäude wird über einen Laubengang erschlossen, nur die Zimmer sind per BHKW beheizt. Eine Zwangslüftung mit Zuluft am Fensterstock und Abluft über Bad/WC sorgt für Frischluft. Die Dachfläche ist mit einlaminierten PV Elementen belegt und soweit geneigt dass das Wasser über die Längsrichtung und südliche Stirnwand  in den grundstückseigenen Weiher fliesen kann.

Das Haus zeigt als eines der wenigen Beispiele in Deutschland, das ökologisch fortschrittliche Architektur zu einer angemessenen „Leistungsform“ finden kann, die nicht auf einer ungezügelten Technikbegeisterung und Konstruktionsseligkeit gegründet ist, sondern der Umwelt und dem Nutzer vorrangig dienen möchte!

0 comments
Submit comment

Login