Grünes Bauen

baumschlager eberle

(Q:http://www.baumschlager-eberle.com)

Atmosphäre statt Maschine streben die Architekten baumschlager eberle für Ihre selbstgenutztes Bürogebäude in Lustenau (A) an. Wenn ein Architekturbüro mit diesem Erfahrungsschatz für sich eine konsequente Technik- und Komplexitätsreduktion anstrebt kann hier jeder weitere Kommentar unterbleiben.

der Projekttext auf der Website von be:
„Gebäude brauchen immer weniger Energie, der Aufwand für diese Reduktion wird durch Unterhalt und Wartung immer höher. Die Versprechung vom Haus als Kraftwerk erinnert stark an die Versprechungen der Moderne, Störfaktor in der Leistungsbilanz der heilen Welt ist nur noch der Mensch. Baumschlager Eberle geht es beim Bürohaus in Lustenau nicht darum, die Natur durch eine technische Umwelt zu ersetzen, sondern um sinnvolle Zusammenhänge für den Nutzer.
Das Gebäude kommt ohne Heizung, Lüftung und Kühlung aus, in Steuerung der Energieströme zeigt sich der menschliche Eingriff. Vor allem aber, es ist ein Haus aus Stein, mit Wänden, Türen und hohen Räumen. Es benötigt wenig graue Energie, es sorgt dank der elementaren Mittel der Architektur für ein Wohlbefinden, wie es dank der angenehmen Proportionen und dem selbsterklärenden Gebrauch entstehen kann. Die konstruktiv-energetischen Grundlagen dafür reflektieren das gesammelte Wissen von Baumschlager Eberle seit nunmehr 27 Jahren. (…)“

Es gibt jedenfalls interessante Interviews dazu  mit Dietmar Eberle u.a. in der Bauwelt 27-28.2012 vom: 20.07.2012 Fertigstellung soll 2013 sein. Vielleicht finden das Baunetz ja mal aktuelle Projekt oder Baustellenphotos ?

(Q:© Ferdinand Ortner vom November 2012)

1 comment
  1. 2226 | Grünes Bauen says: 27. November 201322:17

    […] BauNetz hat’s geschafft – wie im Blogpost vom März angekündigt ! Im Link 24 Photos des geheimnisumwitterten Gebäudes von baumschlager eberle in […]

Submit comment

Login